Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Stellungnahme zum letzten Newsletter – Filmempfehlung über Alice Schwarzer
Liebe Mitglieder, liebe Interessierte
Wir möchten die Filmempfehlung zu Alice Schwarzer mit einer Bemerkung ergänzen und bedanken uns bei den Mitlesenden, die uns auf einen wichtigen Punkt aufmerksam gemacht haben. 

Es ist uns im Newsletter von frauenaargau ein Anliegen keine «Cancel Culture» zu betreiben. Wir möchten die Lesenden selbst entscheiden lassen, was für sie stimmt und was nicht. Wir erlauben uns jedoch eine kritische Anmerkung, sofern wir von kritischen Punkten Kenntnis haben. Wir sind daher dankbar für euer Mitdenken und Reagieren sollte uns eine wichtige Information entgangen sein!

Wir wurden darauf aufmerksam gemacht, dass Alice Schwarzer zunehmend transfeindliche Äusserungen verbreitet und deswegen auch schon vom Queerbeauftragten der Bundesregierung, vom Lesben- und Schwulenverband Deutschland und von vielen Einzelpersonen öffentlich kritisiert wurde mit der Aussage, sie spreche trans Frauen die Berechtigung ab sich als Frau zu sehen. Und damit schliesst sie trans Frauen auch von der Teilnahme in Frauenverbänden u.ä. aus:
Siehe dazu:
Queerbeauftragter kritisiert Alice Schwarzer - queer.de und
LSVD: Alice Schwarzers Kommentare über trans Menschen sind "gefährlich" - queer.de

frauenaargau unterstützt dies in keinster Form! Wir distanzieren uns klar von transfeindlichen Äusserungen - in diesem Fall seitens Alice Schwarzer. Bei uns sind trans Frauen, intersexuelle und nonbinäre Menschen und all diejenigen die sich bei uns vertreten fühlen, herzlich willkommen und gleichwertiger Teil unseres Vereins. Dies zeigen wir aktiv damit, dass wir jeweils von Frauen* schreiben.

Wir unterstützen einander im Kampf um Gleichstellung und wertschätzen uns gegenseitig. Wir bitten euch als Lesende, dies als Anmerkung zur Filmempfehlung über Alice Schwarzer mit zu berücksichtigen.

Foto von Cecilie Johnsen on Unsplash  


für frauenaargau
Norina Schenker

frauenaargau.ch

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Verein frauenaargau
5000 Aarau
Schweiz